Unsere Nichte Michelle hat generalstabsmäßig den Einsatz von Ärzten am 25. Januar 2014 in Bogo organisiert. Diese Ärzte fahren schon seit mehreren Jahren in ihre Heimatregion nach Bogo und leisteten Hilfe. Neu war dieses mal, dass bei der medizinischen Versorgung (= Zahn ziehen, was anderes gibt es beim Zahnarzt nicht) nicht nur der Arzt sondern dieses mal auch die Narkose und die Medikamente kostenlos waren.

Diese Kosten haben wir von unseren Spendengeldern übernommen und nach getaner Arbeit die zwei Zahnärzte, die Ärztin und die Arzthelfer zum Essen eingeladen. Noch nie wurden bei einer derartigen Aktion so viele Zähne gezogen wie dieses mal. Eine der Ärztinnen meinte: "Bei mir waren es über hundert!"

Wie man sieht war auch eine Allgemeinmedizinerin vor Ort - auch sie hatte genug Arbeit. Michelle hat insgesamt über 200 Bilder gemacht. Noch mehr reduzieren wollte ich es nicht. Schaut euch bitte alle Bilder an - es lohnt sich!

Hier noch einmal Danke an die Ärzte, die Helfer, unserer Nichte Michelle und allen Spendern. Ohne die großzügigen Spenden wäre das nicht möglich gewesen.