Liebe Sponsoren.
auf diesem Wege möchten wir uns bei euch für die Unterstützung der Opfer des Taifuns Haiyan persönlich bedanken. Das Geld ist auf den Philippinen angekommen. Mit eurer Hilfe konnten wir bisher Folgendes bewirken:

- In den ersten Tagen haben wir Grundnahrungsmittel wie Reis, Sardinendosen und Trinkwasser in Cebu kaufen lassen, mein Schwager Mario hat alles 100 km nördlich in Polambato verteilt, danach kamen Nudelsuppe, Kekse und Süßigkeiten für die Kinder hinzu.
- Am Anfang waren auch noch Baumaterialien in guter Qualität zu normalen Preisen erhältlich, wir haben zweimal Material in Cebu City gekauft und in Teresas Heimatort verteilen lassen.
- Am 2. Dezember wurde die Grundschule wieder eröffnet. Wir haben 200 Schulranzen mit Heften, Stiften und FlipFlops an die bedürftigen Kinder verteilen lassen.
- Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien hat unsere Nichte Michelle mit euren Spenden eine Weihnachtsfeier für ca. 640 Schüler und Lehrkräfte organisiert und der Grundschule in Polambato einen Scheck über 1.050€ überreicht, um die noch offenen Baumaßnahmen zu subventionieren.  
- Im Januar haben wir die Wiederaufbaumaßnahmen der Häuser von 10 Familien mit ca. 2.500€ unterstützt.
- Eine Barspende der Schülerverwaltung des Sebastian-Münster-Gymnasiums in Ingelheim von 1.000€ haben wir um 1.000€ aufgestockt und der Privatschule Northern Cebu College übergeben, in der Teresa von 1976 bis 1980 Schülerin war. Die Schule ist nicht versichert, die Lehrkräfte bezahlen teilweise den Wiederaufbau privat. Daraufhin hat uns die Direktoren versprochen, 3 Schüler kostenlos die 4 Schuljahre im NCC zu unterrichten.
- Als vorerst letzte Aktion haben wir philippinische Ärzte (ehem. Klassenkameraden unsrer Nichte Michelle), die schon seit Jahren humanitäre Hilfe in Bogo leisten, unterstützt. Wir haben die Kosten für alle Medikamente, die sonst die Betroffenen hätten selbst bezahlen müssen, übernommen.

Inzwischen haben wir ca. 75% der Spendengelder ausgegeben. Wir werden den Rest sehr defensiv einsetzen und wollen im Sommer, wenn wir selbst vor Ort sind, den „Vergessenen“ noch helfen können.

Am 19. Januar war die Gründungssitzung unseres gemeinnützigen Vereins „Bogohilfe e.V.“. Die Bescheinigung vom Finanzamt liegt bereits vor, die Registrierung beim Vereinsregister (Amtsgericht Bad Kreuznach) ist beantragt.

Es würde uns sehr freuen, wenn Ihr den Verein weiter unterstützen würdet.